rotfuchs haltung fuchs zucht füchse züchten

Der Rotfuchs

Private Webseite zum Thema Rotfuchs aus dem Jahr: Stand 2005.

Alle Angaben ohne Gewähr! Impressum | Datenschutz

rotfuchs nahrung fuchs arten

Meister Reineke, so wie er in Fabeln oft genannt wird, ist ein listig schlauer Geselle.

Durch sein sehr anpassungsfähiges Verhalten, schaffte er es immer wieder,

widrige Lebensbedingungen zu meistern und diese für sich zu nutzen.

fuchs zucht polarfuchs züchten wüstenfuchs haltung nahrung füchse arten vorkommen

Obwohl sich die Rotröcke am liebsten in einsamen Wäldern und Gebüschen aufhalten,

findet man sie immer öfter als Kulturfolger auch in der Nähe von Menschen.

Selbst in Großstädten sind sie anzutreffen, wo sie als "Reste- und

Müllverwerter" ihr Leben bestreiten.

fuchs

Foto Fuchs

Bild vom "heimischen Fuchs"

zucht fuchs zucht fuchs haltung fuchs nahrung fuchs nahrung fuchs züchten fuchs arten fuchs

Füchse wurden und werden als Tollwutüberträger verurteilt. Ein schlechter Ruf

mit Konsequenzen, denn damit begann der Kampf gegen seines Gleichen.

Um die Verbreitung dieser tödlichen Krankheit einzudämmen,

wurde massiv Jagd auf Füchse gemacht. Füchse wurden

erschossen, vergiftet oder gar vergast. Trotz

dieser grausamen Vorgehensweise konnten

keine Erfolge bei der Eindämmung

des Virus gemacht werden.

fuchs Arten rotfuchs füchse

Ganz im Gegenteil, wurde ein Revier frei, kamen gleich die nächsten Rotröcke

aus östlichen Gebieten und schleppten vermehrt Tollwut ein. Noch heute

gilt der Fuchs als Hauptüberträger, doch man ist schlauer geworden.

Statt ihn zu bekämpfen, wird heute mit Impfködern gearbeitet.

Eine geniale Idee, denn die im Frühjahr und Herbst mit

Impfstoff präparierten und im Wald ausgelegten

Köder werden gern von Meister Reineke

und dessen Welpen verspeist.

fuchs literatur füchse pelze rotfuchs pelz vorkommen schutz fuchsarten

Der Impfköder ist für den Fuchs als auch für andere Tiere ungefährlich,

allerdings entwickelt nur der Rotpelz den ausreichenden Impfschutz.

Auch frei herumlaufende Haustiere sollten, um eine Ansteckung

zu vermeiden, tierärztlich geimpft werden. Der Erfolg läßt

sich sehen. So ist die Tollwut fast ausgerottet und neue

Infektionen eher eine Ausnahme. Auch die Fuchsdichte

ist trotz tollwutbedingter Bekämpfung stetig gewachsen.

füchse

Lebensraum Füchse

Lebensraum vom heimischen Fuchs

zucht füchse zucht füchse haltung füchse nahrung füchse nahrung füchse züchten füchse arten füchse arten

Eine weitere u. a. vom Reineke übertragene Krankheit ist der Fuchsbandwurm.

Der Fuchs, welcher als Endwirt den geschlechtsreifen Bandwurm in seinem

Darm beherbergt, scheidet dessen Eier durch seinen Kot aus. Kleine

Nagetiere nehmen diese winzigen Eier mit Pflanzennahrung

wieder zu sich und werden zum infizierten Zwischenwirt.

Diese wiederum stehen auf den Speiseplan des

Rotpelzes und so geht der Kreislauf weiter.

rotfuchs Nahrung fuchs füchse

Der Mensch ebenfalls ein Zwischenwirt kann diese Bandwurmeier über seinen

Mund aufnehmen. Damit sich die Eier weiterentwickeln können, befallen

sie menschliche Organe, wie z. B. Leber und Lunge. Bei der

Entwicklung der Finnen entsteht ein Gebilde von

Schläuchen, die weitgehend zur Zerstörung

dieser Organe führen kann und kaum

Heilungschancen besitzt.

füchse Zucht fuchs rotfuchs

Deshalb ist es sehr wichtig, die in Bodennähe gewachsenen Beeren und Pilze

immer abzuwaschen bzw. abzukochen. Auch frei laufende Haustiere

sollten regelmäßig entwurmt werden, damit ein Befall mit

diesen Parasiten gehemmt und die Verbreitung

der Eier gestoppt wird.

rotfuchs

Fotografie Rotfuchs

Bild vom heimischen Rotfuchs

zucht rotfuchs zucht rotfuchs haltung rotfuchs nahrung rotfuchs nahrung rotfuchs züchten rotfuchs arten rotfuchs arten


Interessantes zum Fuchs . .Impressum | Thema Fuchs .. Fallenfang und Fuchshaltung



Zurück nach oben [Rotfuchs]

Schwielochsee unterkunft Fuchs Nahrung

Erzgebirge bergbau Füchse zucht